The 3 Historical Cities

 

Freitag, 15.04.2011, Teil 2

Also fuhr der Fahrer die Dame zurück ins Hotel und war nach ca. 40 Minuten wieder zurück am Restaurant.

Nach dem Essen ging es dann weiter zum Malta at War Museum in Birgu.

Der Eintritt beträgt hier 8 Euro für Erwachsene, 7 Euro für Rentner und Kinder zahlen bis 16 Jahre nur 6 Euro. Mehr Infos zu dem Malta at War Museum findest du hier.

 

Nach der DVD Vorführung, die leider in englischer Sprache war und meine Eltern nichts verstanden, ging es weiter zum Besuch der Bunkerräume.

Hierfür bekamen wir weiße Hauben und einen gelben Helm, das ist ratsam, weil die Bunkerdecken sehr niedrig sein können……ich spreche da aus Erfahrung, es tut schon weh, wenn man sich den Kopf an der Decke anstoßt…..

 

Unter der Erde in den Bunkergängen
Unter der Erde in den Bunkergängen

Weitere Infos, aber in Englisch zu Malta im Krieg, findest du hier.

 

 

Diese Besichtigung war um ca. 15:20 Uhr zu ende und wir sind weiter nach Marsaxlokk, einem kleinen aber zauberhaften Fischerdorf der schon in der Antike und bei der Belagerung Maltas 1565 eine große Rolle gespielt hat.

 

Für Marsaxlokk hatten wir ca. 50 Minuten, ist nicht die Welt, aber die Mehrheit der Tourteilnehmer hatte keine Lust mehr, unser Fahrer Chris wollte uns mehr Zeit geben, weil er nichts vor hatte an dem Tag…..schade, vielleicht ein anderes mal.

 

 

Marsaxlokk, Kirche Lady of Pompeii
Marsaxlokk, Kirche Lady of Pompeii

Meine Eltern wollten die Kirche Lady of Pompeii besuchen, aber leider war diese verschlossen, mein Vater probierte es zwar mit dem Hotelzimmerschlüssel, aber es klappte nicht.

 

Die Besonderheit dieser Kirche findet sich zwischen den Türmen im Inneren: Die Maria Statue dort steht in einem Boot.

 

Geöffnet wurde die Kirche erst um 17 Uhr wieder….Schade für meine Eltern.

 

Wir haben dann in Ruhe erst einmal einen Kaffee getrunken, sind etwas die Promenade lang gelaufen und dann war es auch schon wieder Zeit den Weg zurück zum Bus einzuschlagen.

 

Jetzt ging es wieder zurück zum Hotel, wenn, ja wenn wir vollzählig im Bus wären, dieses war nicht der Fall…..4 Personen fehlen noch.

Ausgerechnet diese 4 Personen wollten nicht so lange in Marsaxlokk bleiben….und jetzt kommen die zu spät….tztztz.

Nach 10 Minuten waren sie endlich da und mussten sich auch so gleich Hämme und Spott anhören, wovon die mal gar nicht begeistert waren…..das hat so richtig Spaß gemacht……ohne ein Wort stiegen die 4 Personen ein und wir konnten Heim fahren.

 

Bei der Rückfahrt sind normal die Letzten die Ersten beim aussteigen, aber unser Fahrer hatte auch noch eine kleine Bestrafung in der Hinterhand.

 

Die 4 Personen wären normal die Ersten gewesen, die ins Hotel zurück gebracht werden sollten, aber Strafe muss sein, sie waren die letzten….hähähähä.

 

Im Hotel angekommen, sind wir erst einmal Kaffee trinken gegangen an der Poolbar, danach noch mal kurz ins Zimmer und dann war es auch schon Zeit fürs Abendessen.

Nach dem leckeren Abendessen sind wir, meine Eltern und ich, zu Frank in die Tavern zum Fußball schauen, denn Heute hat Mainz ein Freitags Spiel und Frank hat Sky.

 

Hätte ich vorher gewusst, das es so ein Scheißspiel wird, ich glaube ich hätte es mir nicht angesehen…..aber mit ach und krach wurde das Spiel 1:0 von Mainz gewonnen….ein verdienter Sieg war das nicht.

Danach ab zurück ins Hotel, es war schon spät…..Gute Nacht.

 

 

 

 

 

So, die Drei Städte Tour ist abgeschlossen.

 

 

Weiter geht es am Samstag, 16.04.2011,

 

mit einem nachmittags Ausflug: West of Malta