Die Kardinaltugenden / Klugheit / Tapferkeit / Mäßigung

Die Kardinaltugenden

Die vier innenliegenden Ecken wurden den vier Kardinaltugenden zugeordnet:

 

Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Mäßigung.

 

Sie bilden Angelpunkte des sittlichen Lebens und regeln menschliches Tun, ordnen die Leidenschaften, lenken das Verhalten der Vernunft, dem Glauben entsprechend.

 

Klugheit

Lässt in jeder Lage wahres Gut erkennen und richtige Mittel zu dessen Erlangung wählen; sie lenkt unmittelbar das Gewissensurteil. Gerechtigkeit

Ist der beständige und feste Wille, Gott und dem Nächsten das zugeben, was ihnen zusteht.

 

 

Tapferkeit

Lässt in Schwierigkeiten standfest sein und am Erstreben des Guten festhalten. Sie besiegt die Angst vor Verfolgung und Tod.

 

 

Mäßigung

Zügelt die Neigung zu übertriebenen Vergnügungen und lässt im Gebrauch geschaffener Güter das rechte Maß einhalten.

 

So wie die acht Spitzen des Kreuzes nach außen gerichtet sind und die frohe Botschaft vom Leben weitergeben, sind die nach innen gerichteten Ecken für den Malteser selbst gedacht und bilden die Basis unseres Dienstes.

Das Malteser Kreuz wird in Schildform getragen. Der „Schild“ weist auf die Verteidigung des Glaubens und der christlichen Stätten hin - auf die militärische Verteidigung, die in den ersten Jahrhunderten des Ordens notwendig war, und auf die friedliche, die heute im Sinne eines Bekenntnisses gefordert ist.