Malta International Airport

 

Flughafen Luqa,  Malta

Kenndaten

IATA-Code MLA

ICAO-Code LMML

Koordinaten 35° 51′ 27 N, 14° 28 39 O

Koordinaten: 35° 51 27 N, 14° 28 39 O

91 m ü. MSL

 

 

Verkehrsanbindung

Entfernung vom Stadtzentrum 5 km südwestlich von Valletta

1 km westlich von Luqa

 

 

Basisdaten

Eröffnung 31. März 1958

Betreiber Malta International Airport plc (MIA)

Passagiere: 3.109.868 (2008)

Luftfracht: 18.227 t (2008)

Flugbewegungen: 27.070 (2008)

Kapazität: (PAX pro Jahr) 5 Mio

 

 

Start- und Landebahnen

05/23 2377 m × 45 m Asphalt

13/31 3544 m × 60 m Asphalt

Der Malta International Airport (IATA-Code: MLA, ICAO-Code: LMML) ist der einzige internationale Flughafen des Staates Malta. Er liegt in der Nähe des Ortes Luqa.

 

Nach offiziellen Angaben wurde der Flughafen 2006 von 2.701.624 Passagieren benutzt, es gab 27.832 Starts und Landungen.

 

Die Geschichte des Flughafens reicht weit zurück in das 20. Jahrhundert. Die ersten Flugplätze auf Malta waren aufgrund der strategisch wichtigen Lage der Insel militärischer Art; aber schon in den 1920er Jahren erfolgten erste Zivilflüge.

Am 31. März 1958 wurde das erste Passagierterminal auf dem damaligen Luqa Airfield der Royal Air Force eröffnet. Im Oktober 1977 kam eine neue Landebahn hinzu. Nach der Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich im Jahr 1974 und dem Rückzug der Royal Air Force wurde der Flughafen 1979 den lokalen Behörden übergeben.

Ab 1987 wurde ein neues Terminal geplant und im Februar 1992 eröffnet.

 

Heute hat der Malta International Airport eine Kapazität von 5 Mio. Passagieren jährlich.

 

Der Flughafen ist der Hauptsitz der maltesischen Fluggesellschaft Air Malta, welche von ihm aus Ziele in Europa, Asien und Afrika anfliegt. Darüber hinaus gibt es weitere Linien- und Charterflugverbindungen vor allem nach Europa und Nordafrika.

Die im Jahr 2002 als Joint Venture von Air Malta und Lufthansa Technik gegründete Lufthansa Technik Malta führt MRO-Dienstleistungen ( Maintenance, Repair and Overhaul - Wartung, Reparatur und Überholung ) von Flugzeugen durch.

 

Das Unternehmen beschäftigt 450 Mitarbeiter und hat im April 2009 am Flughafen Malta zwei neue Hangars für die Betreuung von Großraummaschinen vom Typ Airbus A330/A340 in Betrieb genommen.

 

 

 

 

Bus:  32  und  34