Ein Besuch lohnt sich hier…

 

Black Pearl Restaurant

100 Jahre Black Pearl

 

Das im Hafen von Ta’ Xbiex liegende Schiff “Black Pearl” ist heute ein beliebtes und außergewöhnliches Restaurant.

Die Black Pearl wurde in Pukavik, Schweden 1909 gebaut und ist eine der letzten, erhaltenen Handelsschoner. Ihre lange und abwechslungsreiche Geschichte überspannt zwei Weltkriege, die Entwicklung der Technik und die enormen Veränderungen in der Welt der Seefahrt.

Die Black Pearl, ursprünglich Black Opal genannt, hat einen Rumpf, der aus zwei Lagen abgelagerter Eiche gefertigt wurde und drei starke, 90 Fuß hohe Masten, die aus ihrem Deck emporragen.

Sie wurde mit einer Länge von 150 Fuß gebaut, um das Treibeis der Ostsee zu durchdringen und die kalten, skandinavischen Winter zu überstehen. Das Handelsschiff konnte nahezu 400 Tonnen, meist Getreide, Kohle und Holz, zu den entlegensten Orten von Norwegen und Schweden transportieren.

50 Jahre nach ihrer Jungfernfahrt wurde die Black Pearl nach Ramsgate zur Modernisierung gebracht. Die Masten und Innenausbauten wurden rekonstruiert und sie erhielt 9000 Quadratfuß neue Segel.

Am Weihnachtsabend des Jahres 1973 setzte sie ihre Segel für eine Fahrt nach Australien und begann ihr neues Leben als Luxusreiseschiff. Ihre Fahrt zur südlichen Halbkugel führte sie nach Lissabon, Martinique, die Jungferninseln und die Galapagos Inseln, bevor sie in Melbourne erreichte.

Lange sollte die Black Pearl jedoch nicht im Südpazifik bleiben; schon nach wenigen Reisen wurden Holzkäfer in ihrem Rumpf entdeckt und wurde zur Reparatur zurück nach England geschickt.

Doch sie kam nicht über das Mittelmeer hinaus. Noch während der Fahrt durch den Suezkanal brach ein Feuer in den Maschinenräumen aus und so wurde sie in den Hafen von Marsamxett auf Malta geschleppt, wo sie auf den 70 Fuß tiefen Grund sank.

1979 wurde der Schoner von lokalen Liebhabern wieder flott gemacht und liebevoll restauriert. Das Schiff spielte auch eine wichtige Rolle im Film ‘Popeye’ der unter der Regie von Robert Altman mit Robin Williams auf Malta gedreht wurde.

Aber die Abenteuer der Black Pearl waren damit noch nicht zu Ende. Sie sank erneut bei einem Sturm 1981 und wurde ein letztes Mal gehoben und vor Ta’ Xbiex gebracht, wo sie nun im Hafen liegt und die Bastionen von Valletta und die Ruinen von Manoel Island überblickt.

Über sechs Jahre haben freiwillige Bootliebhaber das Schiff wieder zu seiner alten Blüte verholfen. Sei 1987 dient sie nun als Restaurant mit Bar.

Noch heute überragt die elegante Black Pearl die anderen Boote im Hafen. Sie beherbergt jetzt das Mare Nostrum, ein Qualitätsrestaurant mit einer Auswahl an frischen Speisen und exzellenten Weinen, und gilt als einzigartige Attraktion auf den Maltesischen Inseln.

Einheimische wie Besucher kommen in großer Zahl, um die perfekte Kombination aus fantastischem Essen, toller Aussicht sowie stimmungsvoller Atmosphäre zu genießen.

Black Pearl Restaurant

Yacht Marina

Ta' Xbiex, Ta' Xbiex Seafront

 

Opening Times:

Summer - Dinner (Daily) Winter - Lunch (Mon-Fri) - Dinner (Mon-Sat)

 

Tel: (356) 21343970 / (356) 79498142

Fax: (356) 21323719

Email: info@marenostrum.com.mt  / abonello@vol.net.mt

Lageplan des Black Pearl Restaurants
Lageplan des Black Pearl Restaurants