The Malta Experience

und Hafenrundfahrt

 

Sonntag, 17.04.2011

Nach dem Frühstück wurden wir pünktlich um 9:00 Uhr vom Bus abgeholt, dann ging es weiter zu anderen Hotels um noch Leute einzusammeln.

Mit dem Fahrer hatte ich schon gleich abgesprochen, das er meine Eltern und mich am Upper Barrakka Gardens rauslassen soll……den Flohmarkt kannste vergessen, ist meine Meinung.

Außerdem findet der Flohmarkt jetzt nicht in Valletta am Busterminal statt, sondern in Floriana statt, wegen der Umbauarbeiten am Busterminal.

Upper Barrakka Garden
Upper Barrakka Garden
Upper Barrakka Garden Kiosk
Upper Barrakka Garden Kiosk
Kirche our Lady of Liesse
Kirche our Lady of Liesse

 

Also wurde wir dann am Upper Barrakka Garden ausgeladen und hatten eine Stunde Zeit, was Ok ist.

Der Upper Barrakka Garden befindet sich in der Nähe des Castille Palace und man hat eine wunderschöne Aussicht auf den Hafen von Valletta und die Drei Städte.  

 

Die Ursprünge des Upper Barrakka Garden gehen bis ins Jahre 1661 zurück und waren im privaten Besitz der italienischen Ritter, 1824 wurde der garten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, im 2.Weltkrieg wurde der Garten schwer beschädigt.

 

Blick auf die andere Seite
Blick auf die andere Seite

Auch die alte Saluting Battery, unterhalb vom Upper Barracca Garden wird umgebaut, alle Geschütze, die in Richtung der Drei Städte zeigen, sind abgebaut.

 

Der berühmte Schuss, um täglich 12 Uhr, findet jetzt neben dem Kiosk im Upper Barracca Garden statt.

Das Geschütz zeigt allerdings auf Floriana und auf die Botschaft der USA.

 

Baustelle der Saluting Battery
Baustelle der Saluting Battery

Nach der Stunde wurden wir wieder abgeholt und zur Malta Experience gebracht, die in der Nähe der Freiheitsglocke ( Siege-Bell-Monument in Valetta ).

 

Malta Experience
Malta Experience

Das Siege-Bell-Monument ist ein kleines, aber beeindruckendes Denkmal was 1992 errichtet wurde. Das Mahnmal soll an die sogenannte “Zweite große Belagerung” Maltas im Zweiten Weltkrieg erinnern, als viele Malteser ums Leben kamen und die Bevölkerung Hunger und Not erleiden musste.

 

Gegenüber des Hospitals des Ritterordens, die Sacra Infermeria, welche bereits 1575 erbaute wurde und ein sehr fortschrittliches und großzügiges Krankenhaus war.

 

Der ehemalige Innenhof des Hospitals ist in ein internationales Kongresszentrum verwandelt worden, in dem alljährlich auch Veranstaltungen wie das Internationale Chorfestival Anfang November stattfinden.

 

In den Kellergewölben informiert die Ausstellung The Knights Hospitallers anhand von Originalen, Modellen und mit Puppen nachgestellten Szenen sehr anschaulich über das Krankenhauswesen der Ritter; außerdem können Sie nur im Rahmen dieser Ausstellung den Großen Krankensaal besichtigen.

Siege-Bell-Monument
Siege-Bell-Monument
Siege-Bell-Monument mal anders
Siege-Bell-Monument mal anders

Die Malta Experience ist eine 45-minütige Vorführung die die Geschichte der maltesischen Inseln vom Neolithikum bis hin zur Zeitgeschichte darstellt.

 

Dieses Erlebnis gibt es auf 10 Sprachen.

 

Danach wurden wir wieder vom Bus abgeholt und, wie vorher besprochen, nach Sliema, zu Captain Morgan Cruises gebracht.

Am Büro wurden wir rausgelassen und kaufen uns erst einmal die Tickets….hier gab es auch wieder Rentner „Rabatt“…..dann rüber über die Strasse und weiter zum Boot mit dem Namen “Europa II“.

 

Rauf auf den Kahn, Sitzplatz gesucht….also von uns aus kann es losgehen, wir sind da…

Hafenrundfahrt
Hafenrundfahrt

Dann endlich legte das Schiff ab, wir fuhren durch den Marsamxett Hafen, am Fort Manoel vorbei, nach Gzira, dann nach Pieta’, dann weiter, von meinem Sitzplatz aus die linke Seite, an dem Grand Hotel Excelsior, Floriana und Valletta vorbei in Richtung Fort St. Elmo, um die Landspitze herum, da die See sehr unruhig war, mussten wir den Weg außen herum nehmen, also da lang, wo alle größeren Schiffe in den Hafen von Valletta rein fahren.

Fort Manoel
Fort Manoel
Fort Manoel
Fort Manoel
Boote von Flüchtlingen aus Afrika
Boote von Flüchtlingen aus Afrika
Hafenrundfahrt
Hafenrundfahrt

 

Im Hafen von Valletta, auch Grand Harbour genannt, angekommen, ging es an der Valletta Waterfront und dem Anlegeplätze der Kreuzfahrtschiffe vorbei, dann weiter zu der Anlegestelle der Virtu Ferries, wo die Katamarane nach Sizilien ablegen, dort im Industriegebiet haben wir dann in der Höhe vom alten Kraftwerk, im Marsa Creek, wurde gedreht und dann weiter gefahren am Getreidespeicher vorbei in den French Creek der zwischen den Orten Il-Kotin und Senglea ( Il Isla ) liegt.

 

Dort konnte man die ganzen Dockanlagen sehen, in dem auch größere Schiffe, wie Tanker, platz haben.

Dort wurde wieder gedreht und wir fuhren vorbei am Fort Staint Michael zu den Drei Städten, Senglea ( Il Isla ), am Fort Angelo vorbei in den Dockyard Creek nach Vittoriosa (Birgu) und Cospicua (Bormla).

 

Fort San Elmo, Valletta
Fort San Elmo, Valletta

 

 

 

 

 

 

 

Weiter geht es im Teil 2 J