Gozo Highlights, Teil 1: 19.03.2009

 

Gebucht bei www.oasismalta.com

Gozo - Insel der Kalypso

 

 

Gozo - Idyllischer als Malta, aber kein urbanes Flair.

Typische Touristenorte sind Xlendi und das belebtere Marsalforn.

Die Insel Gozo ist überaus charmant.

Ihr Landschaftsbild wird geprägt von Tafelbergen, Glockentürmen, Felsschluchten und unzähligen Feldern mit ihren typischen Steinmauern. Die einladenden Strände und die einmalige Tempelanlage von Ggantija sprechen für sich und tragen zum reizvollen Bild der Insel bei.

 

Die Fahrt über den Fliegu Ta Comino, dem Comino-Kanal zwischen Malta und Gozo, ist wie ein Sprung in eine andere Welt. Den hektischen, großstädtischen Lebensstil, der weite Teile Maltas bestimmt, findet man auf Gozo nicht. Vielmehr erinnert das Dorfleben im ländlichen und sehr beschaulichen Gozo noch an die ursprüngliche maltesische Kultur.

 

Gozo ist stark von der Landwirtschaft geprägt und macht einen sehr viel fruchtbareren Eindruck als Malta. Gozo wird daher auch als "grüne Insel" bezeichnet.

 

Historisch hat Gozo die Entwicklung Maltas mit vollzogen. Der neolithische Tempel Ggantija bei Xaghra gehört zu den ältesten megalithischen Tempelanlagen des maltesischen Archipels.

 

 

Das nun zur Insel Gozo.

 

 

 

 

Unsere gebuchte Tour an diesm Tag:

 

 

Gozo Highlights

 

 

 

Daily Except Sunday

Time for shopping

Departure

Time

The Citadel, Victoria - The Capital City of Gozo with a superb view of the island from the ramparts.
Xlendi Bay - Picturesque fishing village surrounded by sheer cliffs.
Ta' Pinu Church - A 16th Century chapel integrated with a new Romanesque style basilica located in a remote unspoilt part of Gozo.
Fontana Crafts Village - To view Gozo wollens and lace being weaved.
Inland Sea - a pebbly bathing pool with crystal clear sea water secluded by sheer cliffs that seperate it from the open sea.
The Azure Window - One can admire the azzure window and the fungus rock.
Ggantija Temples - The oldest freestanding megalithic structure in the World. (Entrance optional)

Boat Ticket Excluded

 


Mellieha
G'Sands
Bugibba
Qawra
Sliema
St. Julians
Valletta
M'Scala
B'Bugia


08.45
08.45
08.30
08.30
08.00
08.15
07.45
07.45
07.30


Return


18.00

 

 

 

 

 

 

 

 

Price

Adults € 14.00 & Children € 9.00

Lunch

Adults € 9.00 & Children € 7.00

 

Touranbieter: http://www.oasismalta.com/

 

 

Genug Text, jetzt geht’s los mit den Bildern.

Unsere Fähre nach Gozo
Unsere Fähre nach Gozo
Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt....echt billig
Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt....echt billig

Webseite von Gozo Channel:  www.gozochannel.com

 

 

Klappe auf......
Klappe auf......
.....und Hereinspaziert
.....und Hereinspaziert
Die Leute strömen an Bord.....
Die Leute strömen an Bord.....
.....und diese ganzen Fahrzeuge wollen auch noch mit....mal sehen ob es passt
.....und diese ganzen Fahrzeuge wollen auch noch mit....mal sehen ob es passt
Rettungsausrüstung ist vorhanden....da fühlt man sich doch gleich sicher
Rettungsausrüstung ist vorhanden....da fühlt man sich doch gleich sicher
Verstärkung naht....im Hintergrund der Wachturm von Comino
Verstärkung naht....im Hintergrund der Wachturm von Comino
Das Schiff lacht und meine Frau schaut böse, hat Sie Angst?
Das Schiff lacht und meine Frau schaut böse, hat Sie Angst?
Blick von der Fähre auf Comino
Blick von der Fähre auf Comino
Blick nach Gozo
Blick nach Gozo
Gozo, hier die Hauptstadt Victoria
Gozo, hier die Hauptstadt Victoria
Die blaue Lagune von Comino, im Hintergrund ist Gozo
Die blaue Lagune von Comino, im Hintergrund ist Gozo
Kirche von Mgarr
Kirche von Mgarr
Ankunft nach 20 Minuten fahrt im Gozohafen Mġarr
Ankunft nach 20 Minuten fahrt im Gozohafen Mġarr
Angekommen
Angekommen

Mgarr

An der Steilküste öffnet sich unterhalb des verlassenen Fort Chambray ein schmales Hafenrund, in dem eine ganze Flotte knallbunter Luzu Boote in der Sonne glänzen, darüber stechen zwei spitze Kirchtürme in den Himmel.

 

Der kleinere gehört zur neugotischen Kirche Our Lady of Lourdes aus dem 19. Jahrhundert, der größere zur Kirche Our Lady of Loreto in der Gemeinde Ghajnsielem (gesprochen: ainsielem), die in den 70-er Jahren mit den Spenden nach Australien ausgewanderter Gozitaner begonnen wurde.

 

Stets Ende August wird hier ein aufwendiges Patronatsfest veranstaltet, bei dem das Gotteshaus mit rotem Damast ausgehängt und der Kirchenschatz präsentiert wird.

Mgarr mit seinen Kaianlagen, einem Informationsbüro und einer Garage für Leihwagen wird zumeist schnell links liegen gelassen, zumal bei Ankunft der Fähre gleich ein Bus nach Victoria startet.

 

Doch bietet der alte Fischerhafen zahlreiche idyllische Impressionen. Morgens wird der Fang ausgeladen, den man abends (frischer geht es nicht) in den Restaurants erhält. Nachmittags werden die Boote gewartet and neu gestrichen.

 

 

 

 

So, weiter geht es bei „Gozo Highlights“ Teil 2.