Defender Gozo Safari

Zur Tour, klick das Bild an
Zur Tour, klick das Bild an
Auf dem Weg nach Gozo
Auf dem Weg nach Gozo
Blick auf Comino und Malta
Blick auf Comino und Malta
Landschaft auf Gozo
Landschaft auf Gozo
Unser Fahrzeug und der Fahrer
Unser Fahrzeug und der Fahrer
Unterwegs an der Küste...
Unterwegs an der Küste...
...traumhaft schöne Gegend...
...traumhaft schöne Gegend...
...der Weg war eng, aber der Ausblick einfach super...
...der Weg war eng, aber der Ausblick einfach super...
...dann Ankunft an einem malerisch schönen Ort, der von den Fischern genutzt wird.
...dann Ankunft an einem malerisch schönen Ort, der von den Fischern genutzt wird.
Die Unterstände für die Fischer sind durch Wind und Wellen gezeichnet...ein toller Ort.
Die Unterstände für die Fischer sind durch Wind und Wellen gezeichnet...ein toller Ort.
Bis auf das Rauschen des Meeres hört man nix.
Bis auf das Rauschen des Meeres hört man nix.
Ein Fischer versucht sein Glück und sein Hund auch
Ein Fischer versucht sein Glück und sein Hund auch
Schöner Platz zum Anker werfen
Schöner Platz zum Anker werfen
Toller Ausblick auf diesen wunderschönen Ort.
Toller Ausblick auf diesen wunderschönen Ort.
Ankunft in Ta-Kenuna und gleich eine Mutprobe...denn hier geht es steil nach unten
Ankunft in Ta-Kenuna und gleich eine Mutprobe...denn hier geht es steil nach unten
Besuch des Botanischen Gartens von Ta-Kenuna
Besuch des Botanischen Gartens von Ta-Kenuna
Im Botanischen Garten...klein, aber fein
Im Botanischen Garten...klein, aber fein
Was eine Aussicht von hier oben...
Was eine Aussicht von hier oben...
Blick über Gozo
Blick über Gozo

Ta 'Kenuna Turm ist einer von drei Semaphore Türme, die von den Briten im Jahre 1848 auf den Klippen, 130 Meter über dem Meeresspiegel, in der Nähe von Nadur in Gozo, Malta erbaut wurden.


Zweck des Turms ist es, auf Signale von Schiffen und unter anderem Übermittlungen über die Telegraphie Verbindung zwischen den beiden wichtigsten maltesischen Inseln zu achten

Im Jahr 2005 hat Nadur Local Council mit Hilfe von Maltacom (jetzt GO) die Restaurierung des Turms gesponsert.

 

Ein Leuchtfeuer um die Schiffe zu warnen,  das Land in der Nähe ist, sowie eine Reihe von Kommunikations-Antennen wurden auf dem Dach installiert.

Heute kann man den Wärter des Turms um Erlaubnis fragen, ob man den Panoramablick auf Gozo, Comino und Malta, auf der Oberseite des abgedeckten Dachs des Turms, sehen kann.

 

Die umliegenden Gärten enthalten eine Reihe von Pflanzen der maltesischen Inseln.

Gedenkstein am Ausgang
Gedenkstein am Ausgang
Und weiter geht es zur Ramla Bay
Und weiter geht es zur Ramla Bay
Altes Haus oberhalb von Ramla Bay
Altes Haus oberhalb von Ramla Bay
Der Strand...
Der Strand...
...aber erst einmal einen Kaffee...
...aber erst einmal einen Kaffee...
...noch einmal der Blick zum Strand...und weiter geht es zum Calypso Cave
...noch einmal der Blick zum Strand...und weiter geht es zum Calypso Cave
Eingang zum Calypso Cave, (Kalypso-Grotte), oberhalb der Ramla Bay
Eingang zum Calypso Cave, (Kalypso-Grotte), oberhalb der Ramla Bay
Höhle der Kalypso ( Calypso cave )...immer noch gesperrt für Besucher
Höhle der Kalypso ( Calypso cave )...immer noch gesperrt für Besucher
Auf dem Weg zur Aussichtsplattform
Auf dem Weg zur Aussichtsplattform
Blick von hier oben, auf Ramla Bay
Blick von hier oben, auf Ramla Bay
Blick zur anderen Seite...
Blick zur anderen Seite...
Und weiter geht die Fahrt nach Marsalforn
Und weiter geht die Fahrt nach Marsalforn
Marsalforn durch die Frontscheibe
Marsalforn durch die Frontscheibe
In Marsalforn haben wir leider nicht gehalten. Aber von hier aus ging weiter zu den Salzpfannen, wo heute noch Salz gewonnen wird.
In Marsalforn haben wir leider nicht gehalten. Aber von hier aus ging weiter zu den Salzpfannen, wo heute noch Salz gewonnen wird.
Weiter gehts an der  nordwestlichen Küste der Insel Gozo...
Weiter gehts an der nordwestlichen Küste der Insel Gozo...
...immer an den steilen Klippen lang...
...immer an den steilen Klippen lang...
...bis zu diesem traurigen Ort...
...bis zu diesem traurigen Ort...
...hier hat sich eine Person die Klippen runtergestürtzt, da er todkrank war.
...hier hat sich eine Person die Klippen runtergestürtzt, da er todkrank war.
Weiter ging es zum Wied il-Mielah Window...
Weiter ging es zum Wied il-Mielah Window...
Hier geht es runter zum Wied il-Mielah Window
Hier geht es runter zum Wied il-Mielah Window
Wied il-Mielah Window ist ein durch Umwelteinflüsse entstandenes Felsentor.
Wied il-Mielah Window ist ein durch Umwelteinflüsse entstandenes Felsentor.
Das Wied il-Mielah Window aus der Nähe
Das Wied il-Mielah Window aus der Nähe
Das Wied il-Mielah Window noch einmal von oben...und schon ging es weiter
Das Wied il-Mielah Window noch einmal von oben...und schon ging es weiter
Basilika ta’ Pinu
Basilika ta’ Pinu
Das Heiligtum Madonna ta' Pinu (Blessed Virgin Mary of Ta’ Pinu) liegt etwa 700 Meter entfernt von Ort Għarb.
Das Heiligtum Madonna ta' Pinu (Blessed Virgin Mary of Ta’ Pinu) liegt etwa 700 Meter entfernt von Ort Għarb.
Chor im Inneren der Basilika
Chor im Inneren der Basilika
Chor im Inneren der Basilika
Chor im Inneren der Basilika
Weiter ging es dann zum Azure Window...hier mal von der anderen Seite, nicht wie die anderen Reiseunternehmen es anfahren.
Weiter ging es dann zum Azure Window...hier mal von der anderen Seite, nicht wie die anderen Reiseunternehmen es anfahren.
Das Azure Window (maltesisch Tieqa Żerqa, deutsch Blaues Fenster), ist ein durch Umwelteinflüsse entstandenes Felsentor im Westen der maltesischen Insel Gozo. Es ist etwa 100 m lang und 20 m hoch.
Das Azure Window (maltesisch Tieqa Żerqa, deutsch Blaues Fenster), ist ein durch Umwelteinflüsse entstandenes Felsentor im Westen der maltesischen Insel Gozo. Es ist etwa 100 m lang und 20 m hoch.
Auch hier findet man die Überreste von diesen blöden Idioten, die auf alles ballern müssen, was fliegt...
Auch hier findet man die Überreste von diesen blöden Idioten, die auf alles ballern müssen, was fliegt...
Unser Fahrer....warum freut er sich so?...Ist er happy, das die Tour bald vorbei ist?
Unser Fahrer....warum freut er sich so?...Ist er happy, das die Tour bald vorbei ist?
Jetzt ging es weiter zum  Inland Sea (maltesisch Il-Qawra, deutsch Inlandmeer)
Jetzt ging es weiter zum Inland Sea (maltesisch Il-Qawra, deutsch Inlandmeer)
Der Inland Sea (maltesisch Il-Qawra, deutsch Inlandmeer) ist ein natürlich entstandener Salzwassersee im Westen der maltesischen Insel Gozo, der über einen Tunnel mit dem Mittelmeer verbunden ist.
Der Inland Sea (maltesisch Il-Qawra, deutsch Inlandmeer) ist ein natürlich entstandener Salzwassersee im Westen der maltesischen Insel Gozo, der über einen Tunnel mit dem Mittelmeer verbunden ist.
Bei Tauchern sehr beliebt
Bei Tauchern sehr beliebt
Man kann in dem See und im Tunnel baden, schnorcheln und tauchen.
Man kann in dem See und im Tunnel baden, schnorcheln und tauchen.
Die lokalen Fischer bieten bei ruhigem Wetter vom Anleger am See Bootsfahrten durch den Inland Sea Tunnel zum Azure Window und zum Fungus Rock an.
Die lokalen Fischer bieten bei ruhigem Wetter vom Anleger am See Bootsfahrten durch den Inland Sea Tunnel zum Azure Window und zum Fungus Rock an.
Letztes Bild vom Inland See. Von hier ging es zum letzten Stopp nach Xlendi.
Letztes Bild vom Inland See. Von hier ging es zum letzten Stopp nach Xlendi.
Ankunft in Xlendi..ich liebe diesen Ort auf Gozo
Ankunft in Xlendi..ich liebe diesen Ort auf Gozo
Xlendi ist ein kleiner Ort im südwestlichen Teil der Insel Gozo. Die erste schriftliche Erwähnung der Ortschaft fand am 19. April 1550 unter dem Namen „Xilendi“ statt. Schon die Römer nutzen den Hafen von Xlendi, da er Schutz bei schlechtem Wetter bot.
Xlendi ist ein kleiner Ort im südwestlichen Teil der Insel Gozo. Die erste schriftliche Erwähnung der Ortschaft fand am 19. April 1550 unter dem Namen „Xilendi“ statt. Schon die Römer nutzen den Hafen von Xlendi, da er Schutz bei schlechtem Wetter bot.
Letztes Bild von Xlendi. Von hieraus ging es dann zurück zur Fähre nach Malta.
Letztes Bild von Xlendi. Von hieraus ging es dann zurück zur Fähre nach Malta.
Im Hafen angekommen, ging es auch gleich auf das Schiffchen...
Im Hafen angekommen, ging es auch gleich auf das Schiffchen...
Sahha Gozo, bis nächstes Jahr. Das war meine Gozo Tour.
Sahha Gozo, bis nächstes Jahr. Das war meine Gozo Tour.